LEHRERENTWICKLUNG STARTSEITE

Nikolaus Selimov
Authentische Präsentation im Alltag und auf der Bühne

Zurück zur Startseite Kongress

Workshops Block I Fr 15.11. 15.00-18.30 Uhr
Workshops Block II Sa 16.11. 9.00-12.30 Uhr

„Authentische Präsentation im Alltag und auf der Bühne“
Körperliche und mentale Grundlagen für überzeugendes Agieren bei Präsentationen, Moderationen und in Gesprächssituationen.

Musikschulleiter*innen sind permanent damit konfrontiert, Konzerte und Vorstellungen zu moderieren, Zuhörer*innen zu begrüßen, auf Bühnen und Podien zu präsentieren bzw. eigene Konzepte und Ideen zu kommunizieren. Ziel des dreistündigen Seminars ist, für diese herausfordernden Situationen körperliche und mentale Unterstützungsmöglichkeiten kennen- und anwenden zu lernen.  
Das Seminar vermittelt in der Einstiegsphase Übungsbeispiele für die Steigerung der Eigen-Körperwahrnehmung. Dabei werden wir uns mit Atmung, Körperhaltung, Körperachsen, der Verbindung zum Boden und dem Erkennen von unterschiedlichen Spannungen im Körper beschäftigen. Präsenz und Fokus sind weitere wichtige Aspekte der Präsentation, die u.a. von unserer räumlichen Bewusstheit abhängig sind. Die Verbesserung des situationsabhängigen „Agierens“ im Raum wird an Hand von Improvisationen unterstützt. Im letzten Teil des Seminars wird das das „Ich“ vor der Gruppe ebenfalls an Hand von improvisatorischen Zugängen thematisiert.    

Nikolaus Selimov
Studium an der Universität Wien (Theaterwissenschaft, Germanistik), am Schubert Konservatorium Wien (Schauspiel) und am Konservatorium der Stadt Wien (Tanzpädagogik) Seit 1985 Unterrichtstätigkeit in den Bereichen Zeitgenössischer Tanz, Improvisation sowie Körperarbeit mit Schauspieler*innen und Sänger*innen. Seit 1993 Lehrauftrag an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, seit 2002 Vorstand der ehem. Abteilung Pädagogik für Modernen Tanz; seit 2005 Vorstand der ehem. Abteilung Ballett; seit 2010 Studiengangsleiter der neustrukturierten Tanzabteilung und seit 2013 Studiengangs-Koordinator des MAE-Master of Arts Education; Prodekan der Fakultät darstellende Kunst.

Künstlerische Tätigkeiten:
Tänzer und Choreograf; 1983 bis 2011 Leitung der Company homunculus gemeinsam mit Manfred Aichinger; Gastspiele im In- und Ausland. Zahlreiche Preise (u.a. O. E. Hasse Preis der Akademie der schönen Künste Berlin, Österreichischer Tanzproduktionspreis)
2008 & 2010 - 2012 Kurator des Festivals „Österreich tanzt“ am Festspielhaus St.Pölten.


 

TERMINE


zum Kalender