LEHRERENTWICKLUNG STARTSEITE

Die Flöte im Jazz

ZUR ONLINE-ANMELDUNG

Seminar findet statt!


Termin: Di 29. August 2017, 9.45 bis 17.30 Uhr

Referent: Tilmann Dehnhard

Zielgruppe: QuerflötenpädagogInnen

Teilnehmer: max. 25 Personen

Kosten: EUR 16,00, extern EUR 26,00

Seminarbeschreibung

Dieser Kurs ist ein Crashkurs für klassische FlötistInnen, die sich für Jazz interessieren und Jazz spielen wollen, d.h. auch absolute AnfängerInnen in Sachen Improvisation sind willkommen.

Folgende Themen werden erarbeitet, erspielt und er-improvisiert:
•    Chords and Scales: eine Einführung in die Akkord-Skalentheorie und ihre Anwendung in tonalen Zusammenhängen
•    Time is not only a magazine: Rhythmus, Phrasierung und Artikulation im Jazz und anderen Musikstilen
•    Das Realbook und Ich: Improvisieren über Jazzstandards
•    Solotranskriptionen: Von den Meistern lernen
•    Bebop and Beyond: ein Kurzüberblick über die FlötistInnen des Jazz
•    Was ist an Jazz so anders?
•    Tanz auf dem Urgrund der Musik – Spielen zu Drones
•    Saturated Listening – mit den Ohren lernen

Tilmann Dehnhard

studierte Querflöte und Saxophon an der Universität der Künste Berlin u.a. bei John Ruocco, David Liebman und Robert Dick.
Er arbeitet als freischaffender Musiker und Komponist (Film- und Theatermusik) und lebt in Berlin. Mit Sam Rivers, Robbie Williams, Cindy Lauper, Julia Hülsmann und Till Brönner stand er auch auf der Bühne. Er gibt Konzerte und Workshops in aller Welt und ist maßgeblich am Aufbau des Jazzstudiengangs an der Universidad Javeriana in Bogota, Kolumbien beteiligt. Er ist Träger des Jazz Performance Preises der Karl-Hofer-Gesellschaft.
CD-Produktionen: We Live There (Klangräume), Brombeer (Phonector), Koala Lounge (Traumton) und Breath (Klangräume). Er spielt Altus C-, Alt- und Bassflöten und eine Kontrabassflöte von Eva Kingma und ist offizieller Altus-Artist.
Bei Universal Edition Wien sind von ihm "Jazz Studien für Flöte"; "Easy Jazz Studies", "The New Flute" und "FluteBeatboxing" erschienen.