LEHRERENTWICKLUNG STARTSEITE

Fächerübergreifend


Improvisation: Freedom within structure


 

mit Fred Eisler

 

 

Do 30. August 2018, 9.45 bis 17.30 Uhr

 

Zielgruppe: alle PädagogInnen und SchülerInnen des Talenteförderprogramms NÖ

Teilnehmerzahl unbegrenzt

 

 

EUR 16,00 PädagogInnen an NÖ Musikschulen

EUR 10,00 SchülerInnen des Talenteförderprogramms NÖ

EUR 26,00 externe TeilnehmerInnen 

 

 

ONLINE-ANMELDUNG

 

 

Nachmeldungen noch möglich

 

 

1)    “Keep It Simple” – Die musikalische Idee
Hier steht die Entwicklung einer einfachen und singbaren musikalischen Idee im Vordergrund. Basierend auf dem Call & Response Schema der Blues Musiker werden kurze Melodien entworfen und Konzepte zur motivischen Weiterentwicklung präsentiert.

2)    “Triad” – der wohlklingende melodische & harmonische Baustein
In diesem Abschnitt werden harmonische und melodische Anwendungen von Dur- und Molldreiklängen über Standard-Kadenzen, wie auch über komplexere Akkordstrukturen besprochen.

3)    “Together” – Diskussion und Improvisation in der Gruppe

Im Rahmen einer Gruppendiskussion, die als Ziel hat, die besprochenen Inhalte zu wiederholen bzw. zu reflektieren, sollen auch etwaige Möglichkeiten für eine Anwendung im Musikschulunterricht besprochen werden.

Zum Abschluss des Seminars soll eine kollektive freie Gruppenimprovisation entstehen. Hierfür  muss nicht zwingend auf die im Seminar besprochenen Inhalte Bezug genommen werden. Es steht vielmehr das intuitive Hören, die Spontanität und die Interaktion mit den Mitmusikern im Vordergrund.


Fred Eisler
Studierte am zweiten Bildungsweg Jazzgitarre und -komposition am Berklee College of Musik in Boston (Two Year Certificate) und an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz. Im Rahmen seiner Tätigkeit als Gitarrist, Komponist, Liedtexter und Bandleader des Jazz/Pop Ensembles Camena veröffentlichte er zwei Alben unter eigenem Namen (“Servant Of My Soul” 2001 und “Camena To The Fallen” 2005). Unterrichtstätigkeit im Musikschulverband oberes Waldviertel (seit 1998). Unterrichtet als Dozent am Vienna Music Institute (VMI) die Fächer Gitarre, Ensemble, Rhythmusschulung, Harmonielehre und Improvisation. 2013 promovierte er an der KUG (Kunstuni-versität Graz) mit einer Dissertation über den österreichischen Musiker/Gitarristen Karl Ratzer. Ge-genwertig widmet er sich seinem “Two Hand Finger Tapping” Sologitarren Projekt.

 

 

Rückfragen bitte an Conrad Schrenk, M. 0664 848 53 83, conrad.schrenk@musikschulmanagement.at

 



 

KONTAKT

Musikschulmanagement Niederösterreich

Christina Waltl

T. 02742 9005 16892

christina.waltl@musikschulmanagement.at


 

TERMINE


zum Kalender