LEHRERENTWICKLUNG STARTSEITE

Fortbildung für MusikschulleiterInnen

BILD

BILD

Authentische Gespräche auf Augenhöhe:

Wie gute Gespräche gelingen


 

mit Elisabeth Gräf

 

 

Sa 19. Januar 2019, 9.30 bis 17.00 Uhr

Schloss Grafenegg

 

Zielgruppe: MusikschulleiterInnen

max. 15 TeilnehmerInnen

 

 

ONLINE-ANMELDUNG

 

 

Anmeldeschluss So 2. Dezember 2018

 

 

George Bush will es, Barack Obama will es und Donald Trump auch: gehört werden. Das berichtet zumindest die gefeierte Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey nach Tausenden Interviews mit Stars aus aller Welt. Wie aber stellt man sicher, dass man verstanden wurde? Und dass man vielleicht auch verstanden hat?

Nicht nur amerikanische Präsidenten kennen schwierige Kommunikationssituationen – wir treffen sie auch im Musikschulalltag an, sei es im Gespräch mit Schulerhaltern, Fördergebern, sei es unter KollegInnen oder mit Eltern. Ein Gespräch so zu führen, dass echter Austausch stattfindet und die Beteiligten einander wirklich zuhören, ist nicht einfach. Faktoren wie unterschiedliche Machtverhältnisse, unklares Rollenverständnis oder Vorannahmen können Gespräche zum Scheitern bringen. Meistern lassen sie sich unter anderem durch eine gezielte Vorbereitung.

Wie Sie Ihre Kommunikationsziele vorab klären, Ihrem Gegenüber auch bei unterschiedlichen An- und Absichten wertschätzend begegnen und Ihre Anliegen so ansprechen, dass der/die andere sie auch gut hören kann, ist Inhalt dieses Workshops.

Sie finden Antworten auf die Fragen, wie Sie Ihr Kommunikationsverhalten auch unter widrigen Umständen positiv beeinflussen können, welche Motive es für unterschiedliche Gesprächsstrategien gibt und mit welchen konkreten Schritten Sie sich darauf vorbereiten können.

Inhalt

  • Drei Fragen vorab, Selbstklärung und Vorbereitung
  • Unterschiedliche Rollen identifizieren
  • Eigene Bedürfnisse und die der GesprächspartnerInnen erkennen
  • Aktiv zuhören als Chance für echten Austausch
  • Geheime Botschaften hinter einem Konflikt wahrnehmen
  • Sich klar ausdrücken und gehört werden
  • Techniken der Argumentation
  • Ebenen und Perspektiven wechseln


Wir nähern uns in diesem Seminar schwierigen kommunikativen Situationen aus Ihrem beruflichen Alltag von verschiedenen Seiten; theoretische Inputs und praktische Übungen wechseln einander ab.
Nach dem Workshop sehen Sie dem nächsten Gespräch gestärkt und gelassen entgegen.



Elisabeth Gräf

ist 1973 geboren, in Wien aufgewachsen, lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen in Langenzersdorf. Gemeinsam mit Roman Kellner hat sie 2011 WORT & WEISE, die Agentur für Kreativität und Kommunikation in Wort und Schrift, gegründet.
Für andere die richtigen Worte zu finden ist ihr Anspruch, er begleitet sie beim Texten, in Kommunikationsberatungen und bei ihren Workshops. Entspannung findet sie beim Singen im Ensemble Pure Voices und bei allen Aktivitäten mit ihrer Familie.

Ausbildungen

1998 Studium der angewandten Sprachwissenschaft und Romanistik in Wien und Paris, 2003 Master of Advanced Studies, Postgraduate-Studium Kulturmanagement am IKM/Wien, zertifizierte Coach (systworks/Tom Hansmann), zahlreiche Weiterbildungen in Teamcoaching, Konfliktcoaching, Improvisationstheater und Gruppendynamik, Lehrgang Gewaltfreie Kommunikation mit Kindern und Jugendlichen, Trainer- und Mentoringprogramm für empathische Kommunikation

Berufliche Tätigkeiten
Tätigkeiten bis zur Selbständigkeit: Korrektorin (u.a. im News-Verlag), Projektmanagerin (u.a. bei Kulturkontakt Austria), Webmasterin, Texterin und freie Lektorin, Moderatorin und Bühnenduohälfte seit 1997 Ab 2010 selbständig als Beraterin für Kommunikation in Wort und Schrift, Texterin, Moderatorin, syst. Coach und Trainerin für schriftliche und mündliche Kommunikation; seit 2013 Unternehmensberaterin für Marketing; seit 2014 Lektorin an der FH für Management und Kommunikation der WKW

 



 

 

KONTAKT

Musikschulmanagement Niederösterreich

Christina Waltl

T. 02742 9005 16892

christina.waltl@musikschulmanagement.at


 

TERMINE


zum Kalender