TALENTEFÖRDERUNG STARTSEITE

Wir gratulieren

ARCHIV

Philip Woloch

Zum zweiten Mal wurde im Jahr 2014 der Joe Zawinul Award vergeben. Nach Katharina Wollmann im Jahr 2013 ging der Award heuer an Philip Woloch. Der Fünfzehnjährige wird an der Musikschule Laxenburg und Biedermannsdorf von Helenka Fleischmannova (Klavier) und Sabine Pawikovsky (klassischer Gesang) unterrichtet. Mit dem Gewinn des Joe Zawinul Awards erhält der Musikschüler ein Stipendium für einen zweiwöchigen Musik- und Bildungsaufenthalt in Los Angeles mit Musikunterricht und Kulturprogramm sowie Unterbringung bei einer amerikanischen Familie.

Renan Spörk

Neben dem Joe Zawinul Award wurde 2014 erstmals auch der Joe Zawinul Spirit Award von der Joe Zawinul Foundation vergeben. Der Gewinner: Renan Spörk, E-Gitarre. Mit dem Gewinn des Awards bekommt auch er die Möglichkeit eines zweiwöchigen Aufenthalts in den USA.

Begonnen hat seine musikalische Laufbahn an der Musikschule Gumpoldskirchen, wo er auch heute noch von Conrad Schrenk unterrichtet wird. Zur Zeit absolviert Renan Spörk seinen Zivildienst. Der berufliche Weg soll in Richtung Musik führen.

Ballettklasse der Musikschule Prinzersdorf

Ines Vogelleitner und Florian Poller

Austrian Open 2014 in Klagenfurt: 2x Gold, 1x Silber – die Bilanz der Ballettklasse der Musikschule Prinzersdorf  ist durchaus positiv.
Gemeinsam mit der Ballettschule Papez starteten die Musikschülerinnen in verschiedenen Kategorien und Tänzen.
Ines Vogelleitner schaffte mit Florian Poller in der Kategorie Klassik Ballett Allgemeine Klasse mit einem  Pas de Deux  aus dem Ballett „Tochter des Pharao“ den ersten Platz. Silber erreichte sie in der Kategorie Klassik Ballett Juniorten II Solo mit einer Variation aus dem Ballett Giselle.
Gold ertanzten zudem Ines Haberl, Viktoria Steffel und Ines Vogelleitner mit ihren Kolleginnen der Ballettschule Papez in der Kategorie Charaktertanz Junioren II.

 

Musikschule Prinzersdorf

Christina Weiss

Foto (c) Gerald Lechner.

Ab 19. Februar wird Christina Weiss in "Besuch der alten Dame" im Ronacher an der Seite der Musicalsstars Pia Douwes und Uwe Kröger zu sehen sein. Unter rund 100 BewerberInnen wurde sie für die Kinderrolle der Lena ausgewählt.

 

Christina ist zwölf Jahre alt und wird seit 2009 im Gemeindeverband der Musikschule Pielachtal und der Musikschule der Landeshauptstadt St. Pölten von Györgyi Sosko in den Fächern Stimmbildung und Klavier unterrichtet. Außerdem ist Christina bereits Preisträgerin bei prima la musica. 2012 spielte sie beim Musical Annie, das im Rahmen des Projektes Wir sind Bühne.Musical in Tulln und St. Pölten aufgeführt wurde, die Rolle der Molly.


Gemeindeverband der Musikschule Pielachtal

Daniel Neumann

Nach einem erfolgreichen Probespiel ist Daniel Neumann, Musikschullehrer im Gemeindemusikschulverband der Leitha-Steinfeld-Gemeinden, seit September 2013 Mitglied im Orchester der Wiener Volksoper.

Daniel Neumann begann im Alter von acht Jahren bei Martin Gschaider an der Musikschule Pernitz Trompete zu lernen und erhielt in weiterer Folge Unterricht am Wiener Neustädter Konservatorium und in Wiener Neudorf bei Rober Rother u.a. Sein Trompetenstudium an der Konservatorium Privatuniversität bei Prof. Johann Plank schloss es mit Auszeichnung ab, weiter absolvierte Daniel Neumann Studien in an der Kunstuniversität Graz/Oberschützen und in Karlsruhe. Eine rege Ensembletätigkeit und zahlreiche Tourneen führten ihn u.a. nach China, Japan, Kanada uvm.

 

Gemeindemusikschulverband der Leitha-Steinfeld-Gemeinden


Volksoper Wien

Dominic Feichtinger

Dominic Feichtinger

Der ehemalige Schüler der Franz Schmidt Musikschule Perchtoldsdorf erhält einen Jahresvertrag für Schlagwerk an der Volksoper für die Saison 2013/14.

 

An der Musikschule Perchtoldsdorf wurde Dominic von Maria Jenner unterrichtet, diese Zeit war auch geprägt von zahlreichen Erfolgen bei prima la musica. Sowohl solistisch als auch in der Formation "Stickbag" oder "Rhythm & Voice" (Ensemble für Neue Musik) erreichte Dominic Feichtinger  1. Preise mit Auszeichnung beim NÖ Landeswettbewerb sowie einen dritten Preis beim Bundeswettbewerb 2009.

Zurzeit studiert er an der Konservatorium Privatuniversität Wien Schlagwerk.

 

Franz Schmidt Musikschule Perchtoldsdorf

 

Volksoper Wien

Con moto

Stephanie Drach, Emil Geber, Hanna Widl, Elisabeth Smoly, Stefan Smoly

Das Quartett Con moto (Stefan Smoly, Emil Geber, Stephanie Drach und Elisabeth Smoly) wird an der Musikschule der Stadtgemeinde Mödling von Hanna Widl unterrichtet und verzeichnet musikalische Erfolge am laufenden Band. Beim Auswahlspiel von Musica Juventutis überzeugten die vier MusikerInnen einmal mehr und wurden für ein Konzert im Rahmen des Musica Juventutis Zyklus im Wiener Konzerthaus ausgewählt. Am 11. November 2013 waren die vier MusikerInnen mit dem Streichquartett op. 12 von Felix Mendelssohn Bartholdy sowie gemeinsam mit Stephan Mörth (Klarinette) mit dem ersten Satz des Klarinettenquintetts in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart im Schubertsaal zu hören.

 

Beethoven Musikschule der Stadtgemeinde Möding

 

Musica Juventutis

Viola Falb

Im Rahmen der Verleihung der NÖ Kulturpreise wurde die Saxophonistin, Klarinettistin, Akkordeonistin, Komponistin und Pädagogin (an der Walter Lehner Musikschule Hollabrunn) mit dem Anerkennungspreis für Musik ausgezeichnet.

2008 als "Newcomerin des Jahres" mit dem Hans-Koller-Preis ausgezeichnet, hatte die gebürtige Tullnerin gerade ihre Saxofon-Studien in Wien und Berlin sowie Jazz-Komposition bei Christoph Cech in Linz abgeschlossen und zwei CDs mit der Band Falb Fiction herausgebracht. 2012 erschien die dritte CD der Band mit dem Titel "around the world".

Als Komponistin schrieb Viola Falb bereits unter anderem Werke für die Jeunesse, die Jazzwerkstatt Wien, das Weinviertelfestival und die Stadtkapelle Hollabrunn.

 

Falb Fiction


Gemeindeverband der Walter Lehner Musikschule Hollabrunn

YWOP Retz und Jugendblasorchester der Musikschule Ybbsfeld

YWOP Retz

Beim 6. Bundeswettbewerb für Jugendblasorchester konnten die NiederösterreicherInnen überzeugen. Das Youth Wind Orchester Project Retz erreichte unter der Leitung von Gerald Hoffmann in der Leistungsstufe AJ (Durchschnitt bis 13 Jahre) den ersten Preis. Für das Jugendblasorchester der Musikschule Ybbsfeld, das von Johann Grabner geleitet wird, gab es einen zweiten Preis in der Leistungsstufe CJ.

 

Der Österreichische Jugendblasorchester-Wettbewerb findet alle zwei Jahre in Linz statt. Im Vorfeld stellen sich tausende MusikerInnen aus ganz Österreich sowie den Partnerverbänden Südtirol und Liechtenstein den jeweiligen Landesausscheidungen. Beim Finale in Linz konnten 18 Orchester teilnehmen. Gesamtsieger des Wettbewerbs wurde das BJO Gmunden (Leistungsstufe SJ) unter Dirigent Fritz Neuböck.

"Der Zaunkönig und die silberne Flöte"

Das Hörbuch "Der Zaunkönig und die silberne Flöte" hat in Köln den begehrten Medienpreis "Leopold" gewonnen. Die MusikerInnen, MusikschullehrerInnen und Studierenden  des Lehrgangs Musikvermittlung - Musik im Kontext Michaela Ulm, Martina Oberhauser, Lukas Lauermann und Ursula Franke (Fachgruppenkoordinatorin EMP) entwickelten ein Hörbuch zu Musik von Olivier Messiaen. Dieses wurde aus 130 Einreichungen mit dem deutschen Medienpreis "Leopold" ausgezeichnet. Das Hörbuch darf nun mit dem Prädikat "Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen" werben und steht damit auf der Hörmedien-Empfehlungsliste des Verbandes deutscher Musikschulen.

 

Leopold-Preis

 

Aram-Verlag

Johannes Zeinler

Johannes Zeinler und I.K.H. Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein

Nächster grandioser Erfolg für Johannes Zeinler! Der ehemalige Schüler der Musikschule Tulln holte beim internationalen Rheinberger Orgelwettbewerb (23. bis 28. September 2013) in Vaduz den ersten Preis. Dabei stellte sich der 20jährige Musiker einer hochrangigen Konkurrenz aus insgesamt elf Nationen. Durch strenge Aufnahmekriterien wurden aus 62 Bewerbungen nur 20 OrganistInnen zugelassen, die in drei Runden ein Programm aus vorgegebenen Werken von J.S. Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy u.a. darbieten mussten.

 

Musikschule Tulln


Rheinberger Wettbewerb

Daniel Muck

Daniel Muck, ehemaliger Schüler an der Musikschule Staatz bei Reinhard Süss, gewann den Respighi Prize 2013, in der Kategorie Komposition, vom Chamber Orchestra of New York.
Aus zahlreichen Einsendungen von Aserbaidschan, Brasilien, China, Frankreich, Deutschland, Israel, Italien, Korea, Mexiko, Russland, Slowenien, Spanien, USA, Venezuela und eben Österreich wurde ein Gewinner durch eine sieben-köpfige Jury ausgewählt. Ausgeschrieben war beim Wettbewerb ein Werk für Streichorchester zu komponieren, eben für das Kammerorchester New York. Daniel Muck komponierte ein zwei-sätziges Werk, das sich mit Stoffen der griechischen Mythologie auseinandersetzt.
In der übernächsten Konzertsaison 2014/15 wird das Werk in New York uraufgeführt.

 

Daniel Muck

 

Chamber Orchestra of New York

SBO Retz

SBO Retz

Das Sinfonische Blasorchester (SBO) Retz  – ein Auswahlorchester, das aus derzeitigen und ehemaligen SchülerInnen, LehrerInnen und Freunden des Musikschulverbands Retzer Land besteht – stellte sich in diesem Sommer der größten musikalischen, aber auch logistischen Herausforderung seit seiner Gründung 2003. Das SBO Retz gewann am 18. Juli 2013 in der Kategorie 3 (bis 50 Musiker) den weltweit renommierten Wettbewerb für Blasorchester, den „127. Valencia International Wind Band Contest“ in Spanien. Das SBO Retz trat dabei in Valencia mit 50 MusikerInnen unter der Leitung von Gerhard Forman an.

 

SBO Retz

 

Musikschulverband Retzer Land

Violoncelloklasse der Musikschule Langenzersdorf

Am Pfingstwochenendende waren fünf SchülerInnen der Violoncelloklasse der Musikschule Langenzersdorf unter der Leitung und Organisation ihrer Lehrerin Angela Kail eingeladen, am Cellofestival les violoncellades teilzunehmen. Valentin Benke, Magdalena Krampe, Jakob Cserjan, Hannah Schmidmayr, Fabian Janisch und Angela Kail spielten bei Konzerten in Colmar, Obernai und Marlenheim (Elsass/Frankreich) gemeinsam mit 60 Cellisten aus Frankreich und der Schweiz im großen Celloorchester und durften als Ensemble aus Österreich einen Programmteil alleine gestalten.

 

Musikschule Langenzersdorf

Katharina Wollmann

Das weltweit erste Joe Zawinul Museum wurde in den Räumlichkeiten der Musikschule Gumpoldskirchen in Anwesenheit von Anthony und Eric eröffnet. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde der von der Zawinul Foundation in Leben gerufene "Joe Zawinul Award" erstmals vergeben. Der Award soll jährlich an besonders talentierte MusikschülerInnen der ganzen Welt vergeben werden. Der allererste Preis ging an eine Schülerin der Musikschule Gumpoldskirchen, Katharina Wollmann, die bereits auf zahlreiche Preise bei prima la musica zurückblicken kann.

 

Musikschule Gumpoldskirchen

Lorina Vallaster

Der etablierte Nachwuchs-Kompositionswettbewerb "Jugend komponiert" wurde vom Österreichischen Komponistenbund und Musik der Jugend ausgeschrieben. Das Finale von "Jugend komponiert" fand am Mozarteum Salzburg statt - Thema war "Komponieren für Vokalensemble". Die 18jährige Niederösterreicherin Lorina Vallaster gewann in der Kategorie II (15 - 18 Jahre) den 1. Preis mit "Kokolores". Das Preisträgerstück wird am 2. Juni beim Bundeswettbewerb/Preisträgerkonzert prima la musica in Sterzing aufgeführt.

 

Jugend komponiert

Jugendblasorchester-Wettbewerb / Landesjugendsingen

Wir gratulieren allen teilnehmenden Musikschulorchestern bzw. Musikschulchören und freuen uns, dass auch einige davon zu den Bundeswettbewerben eingeladen wurden.

 

Bundeswettbewerb Jugendblasorchester (26. Oktober 2013 Linz):

_ Youth Wind Orchester Project der Musikschule Retz

_ Jugendblasorchester der Musikschule Ybbsfeld

 

Bundesjugendsingen (22. – 25. Juni 2013 Kufstein):

_ Chor der VS in Kooperation mit der Musikschule Kirchschlag

_ Ybbsfeldstreich der Musikschule Ybbsfeld

Natália Kelly

Die 18-jährige Schülerin der Musikschule Bad Vöslau konnte die Ausscheidung für die österreichische Teilnahme beim Song Contest 2013 für sich entscheiden und war vertrat Österreich in Malmö.

Seit mehr als elf Jahren ist Natália Kelly Schülerin der Musikschule Bad Vöslau. Begonnen hat sie Ihre Ausbildung mit dem Fach Klavier, es folgte Unterricht in den Fächern Schlagzeug, E-Gitarre und natürlich Gesang. Hier wird sie von Isabella Maierhofer (klassischer Gesang) und Alexander Wartha (Popularmusik) unterrichtet. Natália nahm einige Male erfolgreich an den Jugendmusikwettbewerben prima la musica und podium.jazz.pop.rock teil und wirkte beim Musical-Projekt des Musikschulmanagement Niederösterreich Wir sind Bühne.Musical mit.

 

Natália Kelly

 

Video von Natálias Song "Shine"

 

Musikschule Bad Vöslau

Ybbsfeldstreich

Das Volksmusikensemble der Musikschule Ybbsfeld „Ybbsfeldstreich“ wurde zur ORF Sendung „Mei liabste Weis“, moderiert von Franz Posch, eingeladen. Die jungen Musikerinnen und Musiker der drei Bezirke Scheibbs, Melk und Amstetten umfassenden Musikschule Ybbsfeld, hatten ihre ersten überregionalen Erfolge beim Volksmusikwettbewerb des Niederösterreichischen Musikschulmanagements.  Die Live - Sendung wurde am Samstag 4. Mai 2013 um 20.15 Uhr in ORF 2 ausgestrahlt.

 

Gemeindeverband der Musikschule Ybbsfeld

Hannah Mikschicek

(c) Andreas Müller

Die Gesangsschülerin der Musikschule Kottingbrunn gewann die Einzelwertung des Talenteförderungswettbewerbs star-t in der Kategorie Vocal der Altersklasse 16- bis 21-Jährige.
Mit Interpretationen zweier Songs von Adele und Joss Stone konnte sie die hochkarätige Fachjury (Monika Ballwein - Andy Baum - Patricia Graf-Simpson - Mike Loewenrosen) von sich überzeugen.
Von der Bewertung einer Demo-CD über die Audition bis zum Finale war es ein langer Weg bis zum Sieg, den Hannah Mikschicek souverän meisterte. Als Gewinn kann sie sich nun über ein Talenteförderungsangebot durch Fachcoaches und Sachpreise freuen.

 

Star-t

Laura Kamhuber

2012 mit der Band Cheeky Feedback bei podium.pop.rock in Kilb, möchte die Waldviertlerin Laura nun Deutschland erobern. Bei der Show "The Voice KIDS" überzeugte sie bei den Blind Auditions mit „I Will Always Love You“ alle Coaches und schaffte es bis in die Battles.

 

Laura Kamhuber

Regionalmusikschule Retz

Das neue Kooperationsprojekt der Volks- und Musikschule Retz, die Bläserklasse, wurde im Rahmen der Initiative culture connected - Kunst macht Schule vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur ausgezeichnet.

In der Bläserklasse, die heuer erstmals angeboten wird, erlernen Schüler der 3. Klasse Volksschule im Klassenverband ein Blasinstrument und musizieren von Beginn an gemeinsam im Orchester.

"Ziel der Initiative ist die Unterstützung von Kooperationsprojekten zwischen Schulen und Kulturpartnern. Neue Sichtweisen sollen vermittelt, herkömmliche hinterfragt und Vorurteile aufgebrochen werden," heißt es in der Ausschreibung des BMUKK.

 

Regionalmusikschule Retz

 

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

Volksbank Marchfeld

Für ihr "Bläserklassen-Sponsoring" wurde die Volksbank Marchfeld mit dem Kultursponsoringpreis der "Initiativen Wirtschaft für Kunst" ausgezeichnet.

Seit dem Jahr 2003 bietet die Volksbank Marchfeld unter dem Motto "Wir fördern den guten Ton" Kindern im Volksschulalter durch Instrumentenleasing die Möglichkeit, kostengünstig ein Instrument zu erlernen.


Musikschule Orth/Donau

Lukas Zeilinger

(c) Helge Wöll

Seine musikalische Ausbildung absolvierte Lukas Zeilinger in der Musikschule Ysper und der Musikschule Purkersdorf, bevor er 2003 das Vorstudium Trompete bei Johann Plank an der Konservatorium Wien Privatuniversität begann. Dort setzte er das Konzertfachstudium auch fort bis er 2009 ans Mozarteum zu Hans Gansch wechselte und 2013 das Bachelorstudium abschloss. Ab August 2013 stellt sich das Primus Brass Mitglied Lukas Zeilinger neuen Herausforderungen: Vor kurzem konnte er die Stelle als Solotrompeter mit Verpflichtung zur Piccolotrompete des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz im Stadttheater Mainz für sich entscheiden.

 

Primus Brass

Dominik Schnaitt

Der langjährige Schüler der Musikschule Langenzersdorf studiert seit 2009 an der Konservatorium Wien Privatuniversität. Nach einem erfolgreichen Probespiel ist Dominik Schnaitt ab Jänner als 2. Posaunist im Wiener Staatsopernorchester engagiert.

Katharina Engelbrecht

Katharina Engelbrecht ist ehemalige Violin-Schülerin an der Musikschule Tulln. Mit 11 Jahren begann sie ihr Violine-Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Marina Sorokowa. Im März 2013 schloss Katharina Engelbrecht das Studium mit der Diplomprüfung Konzertfach ab. Seit Januar ist sie im Bühnenorchester der Staatsoper Wien beschäftigt.  

 

Katharina Engelbrecht

 

Musikschule Tulln

 

Jan Löffler

Der Achtjährige wird an der J. G. Albrechtsberger Musikschule der Stadt Klosterneuburg von Hrovje Jugovic unterrichtet. Beim 2. Internationalen Wettbewerb für Pianisten "Ivan Rijavec" in Idrija, Slowenien erreichte Jan Löffler einen hervorragenden 1. Preis mit der höchsten Punkteanzahl aller Kategorien mit 99 von 100 Punkten.

 

J. G. Albrechtsberger Musikschule der Stadt Klosterneuburg

Paul Blüml

Der 13jährige Schüler der Musikschule Region Wagram konnte beim 2. Internationalen Jenö-Takács-Klavierwettbewerb für junge Pianistinnen und Pianisten die hochkarätig besetzte Jury mit seiner Darbietung überzeugen und wurde mit dem Egorov-Förderpreis ausgezeichnet. Seit seinem siebenten Lebensjahr wird Paul Blüml von Stephanie Timoschek-Gumpinger unterrichtet.

 

Musikschule Region Wagram

Sophie Kolarz-Lakenbacher

Sophie Kolarz-Lakenbacher ist ehemalige Violin-Schülerin der Musikschule Tulln. Sie studiert Konzertfach Violine an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, bei Gerhard Schulz. Seit September 2012 hat sie eine Stelle für 1. Violine beim Tonkünstler-Orchester Niederösterreich.

 

Musikschule Tulln


 

TERMINE


zum Kalender