Orchesterlandschaft Niederösterreich

BILD

 

ZIELE DER ORCHESTERLANDSCHAFT

 


 

Im Schuljahr 2015/16 erfolgte der Startschuss für den Aufbau einer durchgängigen niederösterreichischen Orchesterlandschaft. Die kommenden Jahre stehen somit ganz im Zeichen des gemeinsamen Musizierens, das Schritt für Schritt weiter ausgebaut werden soll.


Ziel ist es, jedem Kind, das an einer Musikschule ein Orchesterinstrument lernt, die Möglichkeit zu geben, in einem Orchester oder Ensemble zu spielen. Besonders der Zugang zu klassischen Orchestern (Streichorchester, Sinfonieorchester und Blasorchester) soll möglichst vielen Kindern aller Altersstufen offenstehen.

 

Da nicht alle Musikschulen landesweit auch alle Arten von Orchestern anbieten können, ist hier die Zusammenarbeit der Musikschulen untereinander gefragt. Das Musikschulmanagement Niederösterreich hat dafür gemeinsam mit den Musikschulen Kooperationsformen entwickelt, die in vielen Kleinregionen des Landes bereits erfolgreich umgesetzt werden. Die Modelle reichen von gemeinsamer Trägerschaft von Orchestern über gemeinsame Streichercamps bis hin zur geteilten Öffentlichkeitsarbeit bei Gemeinschaftskonzerten.

 

Vom Bläserensemble bis zum Streicherquartett, von der Jazz-Band bis zum Sinfonieorchester: Die 127 niederösterreichischen Musikschulen warten bereits jetzt mit einer bemerkenswerten Palette an Orchestern und Ensembles auf, die wir hier, sowie auf facebook veröffentlichen:

 

 


 

13. Europäisches Jugendmusikfestival

At the Watergate, Sneek

Mi 9. bis Fr 11. Mai 2018

 


 

 

Gleich drei Formationen aus Niederösterreich waren unter den 500 Ensembles im holländischen Friesland bei dem sich MusikschülerInnen aus 26 Ländern trafen:

 

Die Wildcats, ein Projekt der Musikschule und der Jugendblasmusik Katzelsdorf, unter der Leitung von Andreas Schöberl, die 2011 mit acht Mitgliedern gestartet und inzwischen zu einem Jugendblasorchester mit 35 Mitgliedern herangewachsen sind waren ebenso vor Ort, wie das Volksmusikensemble "Die Flottn Siem", der Von Paradis Musikschule. Das umtriebige Ensemble in der Besetzung Blockflöte, Gesang, Violoncello, Gitarre, Steirische Harmonika war eben noch beim Volksmusikwettbewerb in Krems zu hören, bevor die von Erna Fasching geleitete Formantion in Holland aufspielte.

 

Mit dabei war - last but noch least - auch das landesweite Jugendjazzorchester Niederösterreich unter der bewährten Leitung von Andi Pranzl, mit seinen 25 MusikerInnen, die seit August 2010 erfolgreich im professionellen Big Band Sound operieren. Mit Funk Swing und bester Laune überzeugte die Band das Publikum bei spontanen Auftritten, sowie auch auf den Festivalbühnen.

 

6.000 MusikerInnen, 1.000 Konzerte, 22 Bühnen allein in der Provinzstadt Sneek, Klassik, Pop, Jazz, Folk, Chor- und Tanzmusik, Jam-Sessions im Kaffeehaus, Spontankonzerte in den Grachten, Eröffnungsfanfahren auf Alphörnern, u.v.a.m. Sneek 2018 - ein Festival das pluralistischer wohl kaum hätte sein können. 

 

Fotogalerie

At the watergate

 

 

 

 


 

 

Streich-Orchesterwettbewerb 2018



 

Am 12. Mai 2018 ging der 1. Streich-Orchesterwettbewerb der Orchestervereinigung Waldviertel-Wohlviertel in Kooperation mit den ansässigen Musikschulen, dem Musikschulmanagement Niederösterreich und dem Viertelfestival NÖ Waldviertel 2018 im Horner Vereinshaus über die Bühne. Insgesamt acht Streichorchester aus dem Wein- und Waldviertel nahmen an dem biennal konzipierten Bewerb teil.

 

Zugelassen waren Streichorchester (Sinfonieorchester, Jugendsinfonieorchester, Kammerorchester, Jugendkammerorchester, Auswahlorchester) ab neun Mitgliedern mit oder ohne DirigentIn, sowie alle Amateurorchester, Musikschulorchester und nicht-professionelle Orchester des Landes Niederösterreich und Tschechien.

 

Die Orchester konnten in drei Kategorien (gestaffelt nach Spielzeit) antreten und wurden von einer Jury nach vorgegebenem Punktesystem bewertet und mit Prädikaten ausgezeichnet.

 

Der Wettbewerb verfolgt das Ziel, jungen MusikerInnen die Möglichkeit zu bieten, sich neben dem Einzelunterricht am Instrument orchestral weiterzuentwickeln und auf regionaler bzw. auf Landesebene zu vernetzen.


www.siegharts.at, www.mozartmusikschule.at, www.raabs-thaya.gv.at, www.waidhofen-thaya.at/musikschule, www.musikschule.eggenburg.at, www.hadres.at, www.musikschulehollabrunn.at, www.musikschuleretz.com

 

 


 

JOK - Jugendorchester Kreuzenstein



 

Das Jugendorchester Kreuzenstein besteht derzeit aus ca. 70 SchülerInnen der Regionalmusikschule Bisamberg/Leobendorf/Enzersfeld in klassischer Orchesterbesetzung. Das JOK steht für eine innovative und offene Programmgestaltung von der Klassik bis zur Filmmusik. In „Best of Hollywood“ begeisterte das JOK beim Campus Open Air in Leobendorf, im Grunerhof und in Bisamberg, sowie im Raiffeisen Kompetenzzentrum in Korneuburg. Das JOK wird von den LehrerInnen der Musikschule betreut und fährt einmal jährlich auf ein Probencamp um sich intensiv auf die Konzerte vorzubereiten. Beim jährlichen JOK-Weihnachtskonzert begleitet das Orchester regelmäßig SolistInnen aus den eigenen Reihen, oder auch die Landes- und Bundespreisträger des Wettbewerbs prima la musica.




 

Orchester im Mostviertel

 


 

Die Musikschulen der Region Mostviertel nahmen den Tag der Musikschulen 2017 zum Anlass, um im Rahmen eines großes Musikschulfestivals zwölf unterschiedlichste Formationen zu präsentieren.

 

Ein Abend mit rund 141 Minuten Musik unter der beachtlichen Mitwirkung von sieben Verbänden aus der Region und rd 340 MusikerInnen.

 

 


 

SinfoNÖEWest

 


 

In diesem bezirksübergreifenden Sinfonieorchesterprojekt musizierten im Herbst 2017 SchülerInnen und LehrerInnen der Musikschulen Wieselburg, Erlauftal, Scheibbs, Ybbs, Amstetten und Ybbsfeld gemeinsam unter dem professionellen Dirigenten Prof. Ivan Pařík.

 

Auf Tour ging das Orchester mit drei aufeinanderfolgenden Konzerten in Ybbs, Wieselburg und Amstetten mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Giuseppe Verdi, Niels Wilhelm Gade, Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Robert Pussecker, und Herbert Reisinger,  sowie Solostücken interpretiert durch junge KünstlerInnen an der Flöte, Klarinette und Violine.



 

Danubia Symphonic Wind Orchestra

 


 

Das Danubia Symphonic Wind Orchestra ist ein überregionales Auswahlorchester. Die jungen MusikerInnen des gemeinsamen symphonischen Blasorchesters kommen aus folgenden fünf Musikschulen: J. G. Albrechtsberger Musikschule Klosterneuburg, Musikschule Region Wagram, Musikschule Tulln, Musikschule Traismauer und Regionalmusikschule Sieghartskirchen.

 

Im Juni 2016 wurde das Orchester im Zuge seiner ersten Probenphase begründet. Der September wurde als Probenmonat verwendet und im Oktober war es dann bereits so weit: Das neue Auswahlorchester präsentierte sich in Sieghartskirchen und im Haus der Musik in Grafenwörth zum ersten Mal der Öffentlichkeit.

 

Unter der Leitung von Andreas Simbeni wurden die Werke "Beyond the horizon" von Rossano Galantes , "I Am" von Andrew Boysen jun. , "El Camino Real"  von Alfred Reed und  "The Lord of the Rings" von Johan de Meij aufgeführt.

 

Als "Vorgruppen" traten beim großen Premierenkonzert die beiden Jugendorchester aus Sieghartskirchen (Ltg. Michaela Haider) und der Region Wagram (Ltg. Markus King) auf.

 



 

Jugendstreichorchester und Streichorchester der Musikschule Bad Vöslau

 


 

Der Aufbau des Jugendstreichorchesters und des Streichorchesters in ihrer heutigen Form begann im Jahr 2002 und wird seither unter Bedachtnahme aktueller Gegebenheiten und Bedürfnisse weiterentwickelt. 

 

Derzeit musizieren 40 InstrumentalistInnen aus der Region Bad Vöslau unter der Leitung von Una Maria Hüttner und Johannes Krasanovsky - beide unterrrichten Violine- und Violaklassen an der MS Bad Vöslau - die ihre Beweggründe für ihre Orchesterarbeit wie folgt darlegen: "In einem Orchester zu spielen und damit Teil einer großen Gemeinschaft zu sein ist ein ganz besonderes musikalisches Erlebnis. Ziel der Ensembles ist es, SchülerInnen dieses Erlebnis möglichst frühzeitig zu ermöglichen und all jene, die schon länger muszieren für neue inspirierende Herausforderungen zu begeistern. Darüber hinaus liegt uns ein feiner Streicherklang im Sinne der Wiener Tradition sehr am Herzen."

 

Werke unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und Genres werden in wöchentlichen Proben einstudiert und mit großer Begeisterung in reiner Streicherbesetzung, aber auch gemeinsam mit anderen Ensembles, in Konzerten aufgeführt.

 

Homepage der Musikschule Bad Vöslau

Homepage des Orchesters.

 



 

Blockflötenorchester Flaut[c]onnection

 


 

Mit der Intention, BlockflötenschülerInnen aller Altersstufen die Möglichkeit zu bieten, gemeinsam in einem großen Ensemble zu musizieren wurde das musikschulübergreifende Orchester der Musikschulen Tulln und Region Wagram bereits im September 2015 von Eva-Maria Holzer und Karin Lacher gegründet.

 

Mit seinen derzeit rund 40 Mitgliedern zwischen 6 und 20 Jahren sind im Orchester auch die verschiedensten Blockflötengrößen von Sopraninoblockflöte bis hin zur Subgroßbassblockflöte vertreten. Das Repertoire umfasst Alte Musik, Pop/Rock und Avantgarde, geprobt wird zur Vereinfachung der terminlichen Koordination geblockt an Samstagen statt.

 

Den ersten großen Auftritt hatte das Orchester beim Jubiläumskonzert der Musikschule Region Wagram im Auditorium in Grafenegg, dem ein weiteres Konzert im Februar 2016 im Haus der Musik in Grafenwörth folgte. Im Dezember 2016 wurde dann gemeinsam mit Chor, Schlagwerk, Streicherinstrumenten und Gitarren die Weihnachtsgeschichte von Carl Orff in der Kirche St. Stephan in Tulln aufgeführt.

 

Derzeit  wird eifrig an den nächsten großen Orchesterkonzerten, die im Mai/Juni 2018 in Tulln und Grafenwörth stattfinden werden, gearbeitet - Uraufführung einer Komposition für die flaut[c]connection inklusive!

 



 

coolphoniker

 


 

Das Orchester wurde vor 3 Jahren gegründet und entstand aus einer ehemaligen Bläserklasse der Musikschule Behamberg Ernsthofen Haidershofen.


Mittlerweile spielen fast 45 SchülerInnen aus den Gemeinden Haidershofen und Ernsthofen im Nachwuchsorchester mit und proben monatlich wechselnd in den Musikvereinsheimen der beiden Ortschaften.

 

Geleitet werden die coolphoniker von Helmut Mühlberger (Trompete- und Flügelhornklasse und Kapellmeister Musikverein Haidershofen) und Jakob Wenigwieser (Tubaklasse). Aufritte finden bei Musikschulveranstaltungen (z.B. Orchestertreffen) sowie bei den Konzerten der Musikvereine Haidershofen und Ernsthofen statt.


Homepage der Musikschule

Facebookseite der Musikschule

 



 

Stonefield Strings

 


 

Am Steinfeld heißt es: Frisch gestrichen! Die Stonefield Strings, ein Streichorchester mit MusikschülerInnen des Musikschulverbandes der Leitha-Steinfeld-Gemeinden sowie der Musikschule Steinfeldklang, haben sich aus rd. 30 Geigen- und CelloschülerInnen, verstärkt durch musikbegeisterte Eltern und SchlagwerkerInnen, formiert.

 

Nachdem Stücke im Einzelunterricht und in Kleingruppen in den jeweiligen Musikschulen vorbereitet werden, folgen drei Gesamtproben vor den Konzerten.

 

Organisiert und geleitet wird das Orchester, bei dem SchülerInnen bereits ab dem ersten Lernjahr teilnehmen können, von den Streicher-LehrerInnen der Musikschulen.

 

Homepage der Musikschule



 

Klassik-Rock-Orchester Mödling

 


 

1996 gegründet, um jungen MusikerInnen (Altersschnitt 14-18) einen ersten Zugang zu großer sinfonischer Literatur zu ermöglichenn spielt das Orchester Einzelsätze oder Bearbeitungen traditioneller sinfonischer Literatur von Beethoven bis Mahler, sowie Musicals, Pop-, Rocksongs sowie Filmmusiken. Die künstlerische Leitung des Orchesters liegt bei Reinmar Wolf, dem Leiter der Beethoven-Musikschule Mödling.

                                

Zu den bisherigen Highlights zählen Mozarts Zauberflöte im Jahr 2006 und die Entsendung des Orchesters als Vertreter Niederösterreichs zum Europäischen Jugend-Musikfestival 2009. Im Herbst 2010 fand eine Koproduktion mit dem Mödlinger Sinfonischen Orchester und eine erste CD-Aufnahme statt, sowie die Uraufführung der Musical-Suite Myriam des jungen Mödlinger Komponisten Christoph Wanek.


Anlässlich der Jubiläumskonzerte zum 75. und 80. Jubiläum der Musikschule (2011 bzw. 2016) wurden die bedeutendsten Werke Beethovens in Ausschnitten aufgeführt, u.a. die Missa Solemnis und das Finale der Eroica. In der aktuellen Orchestersaison stehen v.a. Musicals und Filmmusiken im Mittelpunkt mit Phantom der Oper, Fluch der Karibik, Herr der Ringe, Time Warp, Simpsons, Herr der Ringe, dem Adagio aus Spartacus, u.v.a.m.

 

Homepage der Musikschule



 

JugendVIELharmonie Mostviertel

 


 

Im September 2016 gründeten die Musilschulen Ober-Grafendorf und Alpenvorland dieses Orchester, das jungen StreicherInnen, BläserInnen und SchlagwerkerInnen beider Musikschulen die Möglichkeit bietet bereits nach 1 bis 2 Jahren Unterricht am jeweiligen Instrument in einem großen Orchester mitzuspielen.

 

Unter der Leitung von Barbara Kleewein - Instrumentalpädagogin für Violoncello an beiden Musikschulen, erfahrene Cellistin in div. Orchestern -probt dieses junge Symphonieorchester abwechselnd in Ober-Grafendorf und in Mank.

 

Der erste große Auftritt fand im Dezember 2016 im Rahmen der Musikgala der Musikschule Alpenvorland im Festsaal Mank statt. Der nächste große Auftritt erfolgte in Ober-Grafendorf beim Orchesterkonzert der Musikschule im großen Festsaal der Pielachtalhalle im April 2017 geplant.

 

Seit dem Schuljahr 2017/18 werden die 40 jungen MusikerInnen durch StreicherInnen der Musikschule Prinzersdorf erweitert.

 

Homepage der Musikschule Alpenvorland

Facebookseite der Musikschule Ober-Grafendorf 

 



 

Jugendblasorchester Vösendorf

 


 

Das Jugendblasorchester wurde im Schuljahr 2003/04 von Angelika Poszvek gegründet, die seither auch die musikalische Leitung innehat. Immer montags treffen sich seither die 32 jungen MusikerInnen im Alter von 9 bis 20 Jahren zur Probe.

 

Neben regelmäßigen Auftritten in der Gemeinde (Neujahrskonzert, Ortsstraßenfest) spielte das JBO 2007 u.a. bei der Eröffnung der United Youth Games in der Südstadt sowie 2012 beim Fackellauf der Youth Olympic Games durch Vösendorf.

 

Auch die Zusammenarbeit mit anderen Orchestern im internationalen Umfeld wird gepflegt: So gab es 2007 ein Konzert mit der Bläserklasse aus Reggello (Italien), 2013 und 2014 gemeinsame Auftritte mit der Bläserklasse vom Rodenborch College aus den Niederlanden und 2014 ein Konzert mit dem Orchester der Broadneck Highschool aus Maryland (USA). Im November 2014 fand dann das Jubiläumskonzert zum 10-jährigen Bestehen statt und 48 junge MusikerInnen musizierten auch gemeinsam bei der "Nacht der Filmmusik".

 

Im März 2015 hatte das JBO die große Ehre Österreich beim 1. European Yamaha Class Band Festival in Riva del Garda (Italien) zu vertreten.

 

Facebookseite des Jugendorchesters



 

Orchester Mosaik

 


 

Das Orchester, in dem heute 80 MusikschülerInnen, teilweise unterstützt durch Eltern und Freunde gemeinsam musizieren, wurde 2010 gegründet. Nach musikalischen Reisen rund um den Globus – sei es nach Nord‐ und Südamerika, auf  die britischen Inseln, nach Osteuropa oder Skandinavien – lässt sich der Klangkörper heuer von Musik aus dem Morgenland inspirieren. 

 

Disponiert und geleitet wird das Orchester von den Streicher‐LehrerInnen der Musikschulen Donauland, Himberg, Hof, Mannersdorf und Südheide sowie einer Klarinettenlehrerin der MS Südheide.

 

Auch heuer wird wie jedes Jahr im Frühling wieder fünf Mal ausführlich gemeinsam mit allen MusikerInnen geprobt. Am 20. Mai 2018 im Volkshaus Himberg und am 21. Mai im Volksheim Ebergassing gibt es das diesjährige Programm jeweils um 11.00 Uhr zu hören.



 

Josef Eybler Sinfonieorchester Schwechat

 


 

Das 1998 von Albert Sykora gegründete Orchester bestand von Beginn an aus SchülerInnen und LehrerInnen der Josef Eybler Musikschule, wobei der erste Auftritt damals gemeinsam mit der Musikschule Hainburg bestritten wurde.

 

Die Anzahl der MusikerInnen und vor allem auch die Qualität der musikalischen Leistungen steigern sich seither jährlich. Momentan besteht das Orchester aus 70 Mitgliedern mit vier Gästen aus der Musikschule Südheide und ca. vier Substituten.

 

Am Programm stehen traditionell bei Konzerten im ersten Teil meist klassische Werke und im zweiten Teil Filmmusik. Die Proben beginnen jeweils bereits im Herbst mit BläserInnen und StreicherInnen in kleinen Gruppen bevor sich das Orchester infolge samstags und sonntags zu Proben trifft.

 

Ein bis zweimal pro Jahr gibt es Orchesterkonzerte mit knapp 500 ZuschauerInnen. Ravels Bolero in der Originalfassung stand dabei heuer am Programm des Konzertes am Fr 24. März 2018 im Multiversum Schwechat.



 

Bläserfriends

 


 

Michaela Vondruska (MS Baden) hat dieses Ensemble schon zu Beginn ihrer Musikschullehrerinnenkarriere gegründet, seit ca. 2010 läuft es unter dem Namen „Bläserfriends“. Die  Besetzung ist Flöte, Klarinette, Altsaxophon, Tenorsaxophon, Baritonsaxophon, 2 Trompeten, 2 Tenorhörner und Schlagzeug. Bei Bedarf kommt noch ein Horn und Percussion dazu. Geprobt wird 1x wöchentlich und vor großen Konzerten zusätzlich noch blockweise.

 

2003 war das Ensemble in Schweden beim Europäischen Jugendorchestertreffen dabei und auch beim Wettbewerb "Be philharmonic"  hat es teilgenommen. Das Repertoire wie die Outfits sind sehr vielseitig. Das Programm wird immer gemeinsam bestimmt.

 

Das Ensemble ist das Sprungbrett in die örtliche Blasmusik, die Stadtmusik Baden, was Alexander Cachée, Musikschuldirektor und Kapellmeister, sehr freut.

 

Facebookseite des Ensembles

 



 

Youth Wind Orchester Project (YWOP) Retz

 


 

Die Geschichte des von Gerald Hoffmann geleiteten YWOP begann im Jahre 2009. Dieses Orchesterprojekt der Musikschule Retz formiert sich aus SchülerInnen der sieben Musikschulverbandsgemeinden und wird alle zwei Jahre für den Österreichischen Jugendblasorchester Wettbewerb zusammengestellt.

 

Ziel des Orchesters ist es, junge MusikschülerInnen und deren Umfeld generell für Musik zu begeistern, den Gemeinschaftsgeist und die Freude an der Musik zu wecken und Erfahrungen in diesem sehr jungen Orchester, mit seinen 54 MusikerInnen und einem Altersdurchschnitt von rund 13 Jahren, zu sammeln.

 

In den Jahren 2009, 2011, 2013 und 2015 wurde das Orchester Landessieger und bei den Bewerben 2013 und 2015 sogar Bundessieger.

 

Homepage des Orchesters

 

 



 

KONTAKT

Musikschulmanagement Niederösterreich

Mag. Iris Winter, BA

T. 02742 9005 16889

iris.winter@musikschulmanagement.at