MUSIKVERMITTLUNG STARTSEITE

kreativ.klasse

Fortbildungsreihe kreativ.klasse

Kreativitätsförderung ab der Primarstufe ist für die persönliche Entwicklung unerlässlich und hat die Aufgabe unter besonderer Berücksichtigung der akustisch-physischen Umwelt und der besonderen Eigenart des einzelnen Kindes zum kreativen Gestalten, Bewegen und zum Musizieren zu führen.

Die Fortbildungsreihe kreativ.klasse soll Absolventinnen hervorbringen, die Freude haben mit Kindern der Primarstufe im musikalischen, schauspielerischen und kreativ-gestalterischen Sinne zu arbeiten, Kooperationen mit Musik- und Kunstschulen zu entwickeln und aufrechtzuerhalten sowie das kreative, gestalterische, darstellende und musikalische Tun als Herausforderung und Erweiterung der Kreativität zu fördern.

Die Fortbildungsreihe soll einerseits die Grundlagen
einer kreativ.klasse darlegen und andererseits die Herangehensweise an interdisziplinäre Projekte erleichtern.

Die TeilnehmerInnen sollen mit einem Repertoire an
gestalterischen, schauspielerischen, musikalischen,
sprachlichen,… Möglichkeiten ausgestattet werden, welches ihnen die Möglichkeit gibt, die Kreativität der Kinder in jeglichen Kunstsparten zu erweitern. Interdisziplinarität zwischen den Künsten soll dabei gelebt werden. Außerdem sollen die TeilnehmerInnen ihre Kompetenzen wie bildnerisches Darstellen, Schauspiel, Musizieren, Anleiten zum Selbstausdruck und Spaß an der Kreativität weiterentwickeln.

Die Fortbildungsreihe kreativ.klasse ist charakterisiert durch ein hohes Maß an Verbindungen zwischen Theorie und Praxis. Dies gilt für alle Bereiche des gemeinsamen Kreativunterrichts mit den Schwerpunkten Schauspiel, bildnerisches Gestalten, Musik, Bewegung und Sprache.

Rückblick: kreativ.klasse 2015

Modul1: Musik & Bild
Referenten: Florian Klinger (Volksoper Wien, Louie’s Cage Percussion), Michael Seidl, Visuals

Inhalt: Louie’s Cage Percussion - eine Kombination aus dem Affenkönig Louie und Komponisten John Cage.

Ensemble: Durch Elektronik, Bewegung, Schauspiel und Musizieren mit höchsten Ansprüchen, versuchen die sechs Percussionisten von Louie’s Cage Percussion, allesamt Musikstudenten und engagierte Musiker in renommierten Orchestern und Bands Österreichs (Volksoper Wien, Niederösterreichisches Tonkünstler-Orchester, Grazer Philharmonisches Orchester,…), die Szene der darstellenden Schlagwerkmusik entstehen zu lassen.
Die Musiker wehren sich aus Überzeugung gegen eine Einordnung in ein Musikgenre, da ihre Darbietungen in Sekundenschnelle durch alle Epochen der Musikgeschichte springen. In ihrer Musik wird der Einfluss durch den laufenden Opern- und Konzertbetrieb sowie Jazz, als auch elektronische Musik wie Dubstep oder Drum ’n‘ Bass hörbar. Diesem musikalischen Mix wird oftmals eine mit Witz dargestellte Handlung zu Grunde gelegt, welche mit Video- und Bildelementen live untermauert wird.

Modul2: Musik & Inszenierung
Referentin: Lilian Genn

Inhalt: In dieser Lehrveranstaltung beschäftigen wir uns ausgiebig mit den Themen Authentizität, Präsenz und der individuellen künstlerischen Persönlichkeit. Durch gezielte Körperarbeit (Haltung, differenzierte Körperwahrnehmung, Entspannungs- sowie Aktivierungsübungen)und durch das bewusste Einbauen von persönlichen Ritualen steigern wir unsere Konzentration und stärken unser Wohlbefinden auf der Bühne. Diese Fortbildungsveranstaltung ist die Vorbereitung eines Moduls im Frühjahr 2016, das Lilian Genn gemeinsam mit Stefan Dünser („Die Schurken“) gestalten wird.
Ziel: Erarbeitung einer authentischen Bühnenpersönlichkeit / Stärkung des Körperbewusstseins / gezielte Techniken für Aktivierung, Entspannung und Regeneration / Stress- und Ressourcenmanagement / Entwicklung individueller Rituale / Präsenz für Bühnenauf- und -abgang / Umgang mit Publikum etc.

Biographie: Lilian Genn ist freischaffende Musikvermittlerin, neben einem abgeschlossenem Musikstudium ist sie ausgebildet als Suggestopädin und Bewegungspädagogin nach der Franklin-Methode®. Im Bereich der Musikvermittlung konzipiert und inszeniert sie verschiedenste Konzertformate an internationalen Konzerthäusern, in vielen Produktionen wirkt sie selbst als Darstellerin mit. Des Weiteren ist Lilian Genn spezialisiert auf Körperpräsenztraining für MusikerInnen sowie Orchester. Aufträge führten sie u.a. zur Bregenzer Akademie (Wiener Symphoniker), zur Jungen Deutschen
Philharmonie und an das Wiener Kammerorchester. Sie ist Dozentin für Körperarbeit und Auftrittstraining an
der Konservatorium Wien Privatuniversität und der Kunstuniversität Graz und leitet regelmäßig Fortbildungen für Lehrpersonen.

Modul 3: Musik & Wort
Referent: Mag. Norbert Trawöger

Inhalt: Musik und Sprache sind ein seltenes Geschwisterpaar. Sie gleichen einander, sind zum Verwechseln ähnlich, wie ein eineiiges Zwillingspaar. Mitunter vermag man gar nicht zu erkennen, wer, wer ist? Wörter singen und Klänge reden. Der Musiker Norbert Trawöger spielt seit langem mit Klängen und Worten, schreibt über Musik und liebt den Gesang der Sprache. Dieser Workshop versteht sich als lebendige und offene Expedition in ein abenteuerliches Land der Klangworte und Wortklänge.

Biographie: „You don‘t look like a classical musician!“, meinte der belgische Journalist Philippe Manche über Norbert Trawöger (*1971), der (schau)spielender, lehrender, schreibender und kuratierender Musiker ist. Wien, Graz (Mag. art.), Göteborg und Amsterdam waren die Hauptstädte seiner flötistischen
Ausbildung. Er schreibt Rezensionen, Kolumnen, Essays, Kommentare für unterschiedliche Zeitungen, internationale Musikzeitschriften, Magazine oder
Programmbücher. 2009 schrieb er sein erstes Opernlibretto für Gunter Waldeks Windsingspiel „Liebesluft“, das im Herbst 2010 auch im Linzer Landestheater zu sehen war. Im Frühjahr 2010 erschien sein Buch über den Komponisten Balduin Sulzer, das mit dem Ö1-Pasticciopreis ausgezeichnet wurde. Berufsbegleitend absolviert er seit Herbst 2014 den renommierten Master-Studiengang „Executive Master in Arts Administration (EMAA)“ an der Universität Zürich. Seit Mai 2013 ist er Salonintendant des Kepler Salon und war auch schon einmal Zirkusdirektor (Kinderklangwolke 2014). www.ente.me

Kontakt

Mag. Marie-Luise Lungenschmid, MAS, MA

T. 02742 9005 16886

marie-luise.lungenschmid@musikschulmanagement.at


 

TERMINE


zum Kalender