Dirigent

 


 


Vladimir Prado

 



 

 

Der österreichische Dirigent wurde in Venezuela geboren und begann seine musikalische Ausbildung mit Marisa Romera und Juan Francisco Sans in Caracas-Venezuela. Danach regelmäßige Zusammenarbeit in dem vom Komponisten José Antonio Abreu gegründeten landesweiten Musikerziehungssystem, genannt El Sistema. Abreu gilt bis heute als Mentor von Vladimir Prado.

 

Studium an der Universität für Musik und Darstellende Kunst. Das Diplomstudium schloss Prado mit zwei Magister artium im Fach Orchester- sowie Chordirigieren ab, zusätzlich beendete er das Fach Musikwissenschaft mit einer Doktorarbeit über die Musik am Hof von Maximilian II. und Rudolf II. Während des Studiums gründete und leitete er ein Ensemble, das Kompositionen der wichtigsten Komponisten des 20. und 21. Jahrhunderts sowie Werke junger Komponisten vorstellte.

 

Vladimir Prado war Assistent des Chorleiters des Arnold Schönberg Chores für die Produktion von Mozarts „Zauberflöte“ in Modena, Italien (Dirigent Claudio Abbado) und Mozarts „Cosi fan Tutte“ (Dirigent Daniel Harding) am Theater an der Wien. Bei der Lucerne Festival Academy dirigierte Prado das „Orchestra One“ in Karlheinz Stockhausens wohl bekanntestem Werk GRUPPEN. In der Folge wurde er eingeladen bei der Produktion dieses Werks durch das Radio-Symphonieorchester Wien bei Wien Modern als musikalischer Assistent und „Klangregisseur“ mitzuwirken. Weitere Gastdirigate führten ihn zum Simón Bolívar Orchestra (Venezuela), Helsingborg Symfoniorchester (Schweden), Orquestra Sinfônica do Teatro Nacional Claudio Santoro (Brasilien), Orquestra Sinfônica Heliópolis (Brasilien), Orquestra Sinfônica de Barra Mansa (Brasilien), Orquestra Sinfónica des Venezuela und zum Orquestra Sinfónica Municipal de Caracas (Venezuela), sowie vielen weiteren.

 

Vladimir Prado ist Gründer und musikalischer Leiter des Ensembles “Fiori armonici Vienna”, ein Instrumentalensemble, das auf historischen Instrumenten spielt, sowie “Fiori Vocali Vienna”, ein Vokalensemble für Alte Musik, das meist a capella singt. Diese zwei Gruppen vereinen ausgewählte Sänger und professionelle Instrumentalisten, die auf die sogenannte Alte Musik spezialisiert sind.

 

Seit Januar 2018 ist Vladimir Prado der neuer Chefdirigent des Jugendsinfonieorchester Niederösterreich.

 

Website Vladimir Prado

 



 

 

KONTAKT

Musikschulmanagement Niederösterreich

Marie-Luise Lungenschmid

T. 02742 9005 16886

marie-luise.lungenschmid@musikschulmanagement.at