Ausschreibungen


 

Aktuelle Ausschreibung



 

 

 

 



Ausschreibungen 2015 bis 2017



 

 

 


 

 

Definition „Neue Stücke im traditionellen Stil“ und „Neue Volksmusik“


"Neue Stücke im traditionellen Stil" umschreibt Stücke von lebenden KomponistInnen und VolksmusikerInnen, die sich der traditionellen Volksmusik verschrieben haben bzw. Stücken, die in den letzten rund 50 Jahren entstanden sind. Es handelt sich dabei aber auf keinen Fall um „neue Musik“ im musikwissenschaftlichen Sinn, da der/die MusikerIn/KomponistIn in einem Stil schreibt, der nicht in die Gattung zeitgenössische (Volks)-Musik einzuordnen ist, sondern sich Formen und Parameter einer bereits seit 200 Jahren gebräuchlichen Musik bedient (z.B. Stücke von Klaus Karl).


Der Begriff „Neue Volksmusik“ bezieht sich auf Stücke, die sich experimentell an die Volksmusik annähern, neue Stil-Elemente einbauen bzw. Musikstile vermischen, z.b. Volksmusik/Jazz, Volksmusik/Pop, oder auch verschiedene ethnische Stile (z.B. alpine, balkane, etc.). Auch Volksmusik mit zeitgeistigen kabarettistischen Einflüssen wäre hier einzuordnen (Bekannte Vertreter wären bspw. Herbert Pixner, Landstreich, Mnozil Brass, etc.)

 

Definition zur Verfügung gestellt von Marie-Theres Stickler

 



 

KONTAKT

Musikschulmanagement Niederösterreich

Tamara Sedlmaier

T. 02742 9005 16891

tamara.sedlmaier@musikschulmanagement.at


 

TERMINE


zum Kalender