Strukturförderung

Die Strukturförderung umfasst:

 

_ Mangelinstrumentenförderung: Die am 1. Januar 2007 in Kraft getretene Bestimmung des § 13 Abs. 4 NÖ Musikschulgesetz 2000 sieht im Rahmen einer Strukturförderung für niederösterreichische Musikschulen die Förderung des Musikschulunterrichts in jenen Fächern vor, die im Ausbildungsangebot der Musikschulen in Niederösterreich unterrepräsentiert sind. Strukturförderungen werden vom Land Niederösterreich auf Vorschlag des Musikschulbeirates vergeben.

 

_ Leiterakademie: Die am 1. Jänner 2007 in Kraft getretene Bestimmung des § 13 Abs. 4 NÖ Musikschulgesetz 2000 sieht vor, als Strukturförderung eine Förderung zur Unterstützung sonstiger Qualitätsverbesserungs- und -sicherungsmaßnahmen zu vergeben. In einer Sitzung vom 5. Mai 2003 erging seitens des NÖ Musikschulbeirates der Vorschlag im Rahmen dieser Strukturförderung die erfolgreiche Absolvierung der Leiterakademie finanziell zu unterstützen. Diesbezügliche Ansuchen von niederösterreichischen Musikschulerhaltern sind an den NÖ Musikschulbeirat zu richten und werden in der jeweils folgenden Sitzung behandelt.

 

_ LeiterInnenhearing: Gemäß § 46 NÖ GVBG ist im Dienstpostenplan des Rechtsträgers der Musikschule für die Musikschulleitung ein gesondert bezeichneter Dienstposten vorzusehen. Der Besetzung dieses Dienstpostens hat grundsätzlich eine öffentliche Ausschreibung sowie die Benachrichtigung der NÖ Landesregierung vorauszugehen.

 

_ Talenteförderung: Einem in der Sitzung vom 8. Mai 2013 beschlossenen Vorschlag des NÖ Musikschulbeirates folgend unterstützt das Land Niederösterreich im Rahmen der Strukturförderung finanziell die Förderung von herausragenden Talenten, deren Begabung nachgewiesen wird und die ihren Hauptwohnsitz in Niederösterreich haben, an niederösterreichischen Musikschulen.

 

 

Die Strukturförderung zum Download:

 

 

Antrag_Talenteförderprogramm_Solo_ 2018
Dateigröße: 1.273,8 KB

 

TERMINE


zum Kalender