TALENTEFÖRDERUNG

BILD

Das Musikschulmanagement Niederösterreich unterstützt im Rahmen der Talenteförderung junge MusikerInnen landesweit durch folgende Maßnahmen:

 

Organisation und Durchführung von vier landesweiten Wettbewerben für rund 1.600 TeilnehmerInnen jährlich

 

Management der drei landesweiten Jugendorchester und Aufbau einer durchgängigen niederösterreichischen Orchesterlandschaft

 

Konzeption und Betreuung des Talenteförderprogramms für junge MusikerInnen mit besonderer Begabung in Zusammenarbeit mit dem Fachbeirat für Talenteförderung

 

Umsetzung gezielter Maßnahmen zur Förderung junger StreicherInnen wie u.a. Streicher intensiv und Streichercamp

 

Ansprechpartner und Servicestelle für SängerInnen und InstrumentalistInnen mit besonderer musikalischer Begabung, deren Erziehungsberechtigte, Lehrende und MusikschulleiterInnen

 

 

 


 

 

AnsprechpartnerInnen


 


 

 

WETTBEWERBE

Tamara Sedlmaier

T. 02742 9005 16891

F. 02742 9005 16898

tamara.sedlmaier@musikschulmanagement.at

 

Sabine Holzapfel

T. 02742 9005 16890

F. 02742 9005 16898

sabine.holzapfel@musikschulmanagement.at

 

 

TALENTEFÖRDERPROGRAMM, STREICHER INTENSIV

Barbara Ortner

T. 02742 9005 16829

M. 0664 8485372

F. 02742 9005 168908

barbara.ortner@musikschulmanagement.at

 

ORCHESTER, STREICHERCAMP

Karolina Ellinger, BA

T. 02742 9005 16886

M. 0664 9608855

F. 02742 9005 168908

karolina.ellinger@musikschulmanagement.at

 

Mag. Iris Winter, BA

T. 02742 9005 16889

F.  02742 9005 168908

iris.winter@musikschulmanagement.at

 

Mag. Andreas Raidl

T.  02742 9005 16826

M. 0664 8485368

F.  02742 9005 168908

andreas.raidl@musikschulmanagement.at

Rückschau #talente

BILD

Das Team des Musikschulmanagement bedankt sich ganz herzlich bei allen Gästen, TeilnehmerInnen und Mitwirkenden des #talente!

 

Hier finden Sie tolle Impressionen! (Fotos: © Wolfgang Simlinger)

 

#talente: Ein Hoch auf Niederösterreichs Begabungen


mitreden.mitmachen.miterleben hieß es am Samstag, 17. September, für rund 450 MusikschülerInnen, Eltern, Lehrende und Gäste beim #talente im Festspielhaus St. Pölten! Das Musikschulmanagement Niederösterreich präsentierte das Thema Begabung einen Tag lang in all seinen Facetten: In PODIUMS.GESPRÄCHEN, SPEED.COACHINGS, einer BERUFS.LOUNGE und KONZERTEN. genossen die BesucherInnen einen Einblick in die bunte Vielfalt der Talente und ihrer Förderungen und wurden dabei auch selbst kreativ.

 

Der Live-Event war zugleich der Auftakt zum dritten Jahr der Talenteförderung des Landes Niederösterreich. Ganz nach Lust und Laune konnten die Gäste durchs Festspielhaus schlendern und je nach Interesse aus verschiedensten Programmpunkten und Erlebnisstationen wählen.

 

Im Großen Saal gaben die drei Landesjugendorchester bei ÖFFENTLICHEN.PROBEN Einblick in ihre musikalische Arbeit. Hochkarätig besetzte PODIUMS.GESPRÄCHE erwarteten die BesucherInnen im Kleinen Saal: ExpertInnen wie Barbara Gisler-Haase, Vizerektorin für Lehre, Kunst und Nachwuchsförderung der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Karl Geroldinger, Direktor des Oö. Landesmusikschulwerks, oder Wissenschafter Gregor Kremser diskutierten dort über Interdisziplinarität in der Talenteförderung, die Förderung von muskalischen Begabungen und die Vielfalt der Talente.

 

Wer sich für eine Karriere in der Welt der Musik interessierte, konnte sich in der BERUFS.LOUNGE persönlich beraten lassen: Fachleute aus der Praxis gaben dort Tipps zum Berufseinstieg und beantworteten Fragen rund um ihre Tätigkeiten, wie Orchestermanagement, Tontechnik, Musikvermittlung oder Instumentenbau. MitarbeiterInnen der österreichischen Musikuniversitäten informierten auf der Terrasse des Kaffeehauses über Studienangebote und Aufnahmebedingungen. Zum Thema Musikergesundheit und Konzertauftritte hatte Bernhard Riebl in halbstündigen SPEED.COACHINGS die passenden Tipps parat.

 

Bei der Station FARB.TON der Niederösterreichischen Kreativakademien zeigten die BesucherInnen schließlich selbst ihr Talent und malten zu Klängen von Camille Saint-Saens „Karneval der Tiere“ ein kunterbuntes Gesamtkunstwerk, das am Nachmittag im Foyer präsentiert wurde.

 

Großen Anklang fand auch das BRATSCHE.SCHNUPPERN im Pleyel Foyer, wo unter Anleitung von Musikerin Sophie Drach und Lehrenden niederösterreichischer Musikschulen das Spiel auf dem Altinstrument der Streicherfamilie ausprobiert werden konnte. Bratschenbauerin Sandrine Louvet informierte die interessierten Gäste zudem über Bau und Pflege des Instruments.

 

Den Höhepunkt und krönenden Abschluss des Events bot das große KONZERT. der drei Landesjugendorchester: Die jungen Talente des Jugendsinfonieorchesters, Jugendjazzorchesters und der neugegründeten Jungen Bläserphilharmonie Niederösterreich traten erstmals gemeinsam vor Publikum und präsentierten unter großem Applaus einen Streifzug quer durch die musikalischen Stile.

 

Zur Fotogalerie

 

 

Liken und teilen Sie #talente auf facebook.

 

Hier können Sie das Programm downloaden:

Programm_talente.pdf
Dateigröße: 

 



 

 

KONTAKT

Musikschulmanagement Niederösterreich

Lisa Leitich 

T. 02742 9005 16893

lisa.leitich@musikschulmanagement.at

 


 

TERMINE


zum Kalender